Wie die Zeit verfliegt

Blick ca. vom 5. Stock auf fast ebenso hohe Rialto-Gebäude
Blick von der Innenhofseite (Oktober 2018)

Inzwischen ist einiges passiert:

Der Bau lässt inzwischen das Aussehen des fertigen Hauses erahnen. Auf dem Bild noch nicht zu sehen sind die fast komplett eingesetzten Fenster oder das auch fast fertige Dach. Innen werden die gerade die Wände eingezogen.

Am 15.11. wurde das Richtfest gefeiert, mit erstem Rundgang durch das Gebäude!

Willkommen // Welcome

Hallo und willkommen auf dem Blog des selbstverwalteten Hausprojektes Rialto im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg. Das Haus besteht aus 7 unterschiedlich großen Wohneinheiten, welche überwiegend von WGs bewohnt werden. Das Hausprojekt ist als Genossenschaft teil des Miethäusersyndikats. Das Haus ist zu 100% sozialer Wohnungsbau mit einer Belegungsbindung von 30 Jahren. Zudem entspricht es dem ökologischen Standards eines Effizienzhaus 55 und hat eine barrierereduzierte Grundausstattung (z.B. Fahrstuhl, breite Türen, z.T. Rolli-gerechte Duschen).

Im Erdgeschoss befindet sich das feministische Kulturzentrum RIA.

// English:
Hello and welcome to the blog of the „Rialto“, a collectively organized housing project in Hamburg-Wilhelmsburg.

We hope to translate this page to English and other languages in the future. Unfortunately we  are not able to translate everything at the time.

Gespräche mit IFB und Agentur für Baugemeinschaften

Wir haben uns mit der IFB (Investitions- und Förderbank) und der Agentur für Baugemeinschaften gestroffen und unser Projekt vorgestellt und uns über alle Förderrichtlinien informiert, die wir erfüllen müssen, um eine Förderung zu erhalten.

Die Gründung einer Genossenschaft steht nun an, um eine Rechtsform zu haben, mit der wir uns für die Förderung durch die IFB bewerben können. Hierbei werden wir durch den ZDK (Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e.V.) beraten.